Wie sagte ein Freund: „Wenn du einen Job hast, der bereits jetzt von ChatGPT erledigt werden kann, dann machst du einen Job, der keinerlei Bedeutung hat – weil es das ist, worin KI gut ist.“

Was, wenn der tiefste Einblick, den die statistische Text-„Intelligenz“ gewährt, nur zeigt, wie viel menschliche digitale Arbeit rein rekombinatorisch ist? Und dass Menschen nicht so besonders sind, wie sie glauben?

Computer schlagen Menschen schon seit Jahren überall dort, wo Suche zum Erfolg führt. Und eine der besten Beschreibungen, die ich von generativen KI-Werkzeugen gehört habe, ist, dass sie keine kreativen Werkzeuge sind. Sie sind Suchmaschinen – so wie die Dinge, die wir von Google bekommen, die nächsten Annäherungen an Dinge sind, die wir wollen oder für die wir uns interessieren.

Dieser Post ist Teil 4 von 20 in der Sammlung .