Hypercube/One

Ein paar Möglichkeiten, warum deine Inhalte nicht ankommen

Du liegst falsch.
Sie liegen auch richtig.
Sie liegen richtig.
Sie wissen es besser.
Es ist nicht klar, was das Problem überhaupt ist.
Es ist nicht klar, was genau das Problem ist.
Es ist aus ihrer Sicht kein Problem.
Es löst aus ihrer Sicht kein Problem.
Du hast keinen Auftrag.
Du adressierst nicht die richtigen.
Es interessiert sie nicht.
Es spielt für sie keine Rolle.
Du argumentierst gegen sie.
Du argumentierst gegen ihre Gefühle.
Du argumentierst nicht in ihrem Interesse.
Sie sehen für sich keinen Gewinn darin.
Sie schätzen mehr, wie die Nachricht überbracht wird, als den Inhalt davon.
Sie schätzen die, die die Nachricht überbringen, mehr, als den Inhalt davon.


Sehr wahrscheinlich liegt es nicht so sehr an deinen Inhalten selbst, dass sie nicht ankommen, sondern daran, dass du mit Menschen zu tun hast. Die Frage für dich dabei ist, ob du auch nur recht haben willst und auf dein „was“ beharrst, oder nicht lieber richtig liegen möchtest, damit du dein „wie“ ändern kannst.

Wenn dir dieser Post gefallen hat, teile ihn gerne via Mail oder Social Media. Hier ist der Link. Danke dir! – Ben